LYTSCHAKIWSKY FRIEDHOF

Die Beschreibung:
Lytschakiwsky Friedhof ist eine der majestätischsten Nekropolen Europas. Er wurde im Jahre 1786 gegründet. Jetzt ist das ein Museum (Fläche 42 ha) und eine Gruft (über 400 tausend Gräber). Auf dem Gelände des Friedhofes gibt es Skulpturen und Architekturbauten der bekannten Meister: H. Witwer, Brüder Schimser, P. Eutele, G. Perrie, J. Markowsky, I. Lewynskyj, H. Kuznewytsch, S. Lytwynenko, J. Dzyndra u. a.

Der Friedhof wurde am 25. November 1991 zum Museum geworden. Auf dem Gelände des Museums werden Restaurationsarbeiten durchgeführt und die Gräber der berühmten Politiker, Wissenschaftler und Kulturschaffenden in Ordnung gebracht. Heute befindet sich hier eine der interessantesten Sammlungen der nekropolischen Skulpturen in Europa, die als selbstendige Bildwerke exsistieren und in jedem Park garmonisch aussehen könnten. Die Denkmäler erschienen im Friedhof am Ende des 18. Jahrhunderts dank dem Absolventen der Wiener Kunstakademie Hartman Witwer. Sie erzählen über Gestorbene auf der Sprache der Symbole und Allegorien.

Talentierter Fachmann im Bereich des Gartenbaus legte die Alleen aus und pflanzte Bäume. Er wandelte den Friedhof in einen gemütlichen Park und gab Ratschläge, wie man besser die Gräber plazieren kann.



Gewöhnlich beginnt die Bekanntschaft mit der Nekropole die Hauptallee entlang, wo sich Gräber der Bekannten Persönlichkeiten wie der Schriftsteller Iwan Franko, Sängerin Solomija Kruschelnyzka, Schöpfer der neuen ukrainischen Literatur in Galizien und Leiter der wissentschaftlichen Gruppe "Ruska Trijzja" Markijan Schaschkewytsch, einer der führenden Komponisten der neuen Musik Wassyl Barwinskyj. Hier wurden auch Wolodymyr Iwassjuk, Olena Kultschyzka, Iwan Krypjakewytsch, Iryna Wilde, Pawlo Kowzhun, Stanislaw Ljudkewytsch, Wolodymyr Hzhyzky und Mychajlo Jazkiw begraben.





Mitarbeiter des Museums "Lytschakiwsky Friedhof" arbeiten immer wieder an neuen interessanten Projekten. Heute kann man hier nicht nur eine interessante Führung bestellen, sonder auch die Nachtführung durch den Friedhof bestellen. Außerdem kann man eine Dienstleistung "Autorundfahrt" benutzen. Die Besucher des Lytschakiwsky Friedhofes haben eine Möglichkeit, sich den Film "Spaziergang durch den Friedhof Lytschakiwsky" anzusehen.

Öffnungszeiten:
9:00-18:00
Eintrittspreise:
Erwachsene — 30 UAH.
Student — 20 UAH.
Preis pro Führung:
Gruppe (bis 10 Personen) — 130 UAH.
Gruppe (mehr als 10 Personen) — 200 UAH.
Kontakte:
Stadt Lwiw
I. Metschnikow Str. 33

Tel.: +38 (032) 275-54-15
Anreise:
Mit öffentlichehn Verkehrsmitteln
Ab der Pidwalnastraße (Haltestelle neben dem Iwan-Fedorow-Denkmal) mit der Straßenbahn Linie 7 bis zur Haltestelle "Lytschkiwsky Friedhof" fahren. Man kann auch die Pekarskastraße gehen (15-20 Minuten vom Soborna Platz / Markt Halyzkyj).
Detaillierte Information über den öffentlichen Verkehr.

Mit dem Auto
Vom Stadtzentrum die Pekarskastraße bis zum Haupteingang des Friedhofes gehen.
GPS:
49.83383  24.05224  convert to dd°mm'ss"
 

Einer der Hauptprinzipien des Katalogs Karpaty.info besteht darin, das die ganze Information über Erholung in den Karpaten von unseren Mitarbeitern regelmäßig überprüft wird.
Notwendige Korrekturen werden in die Internetseite im Laufe von 1 bis 2 Arbeitstagen eingetragen.

Wir sind dankbar, dass Sie Ihre Rücksicht auf Ungenauigkeit der Information genommen haben. Für genauere Bearbeitung Ihres Schreibens geben Sie bitte an, welche Information war falsch:

 
 
 
 

Bitte präziser beschreiben *

Email   

Vielen Dank für Ihre Hilfe!