Museum für Geschichte des Lehrberufs

Die Beschreibung:
Das Museum wurde im Jahre 2003 gegründet. Der Ideeautor, Begeister und Organisator des Museums heißt Ljubomyr Jossypowtsch Lischtschynskyj. Die Exposition enthält einzigartige und vielfältige Exponate, die der Geschichte und Entwicklung des Lehrberufs in der Region Drohobytsch gewidmet sind.

Die mühselige Arbeit an Entstehung des Museums dauerte ca. 10 Jahre. Eine Gruppe von Lehrer und Historiker sammelte und untersuchte Materialien, die der Exposition zugrunde gelegt wurden. Heute lösen besondere Interesse folgende Teile der Exposition aus:

  • Bildung in der Region Drohobytsch im 16. Jahrhundert
  • Lehrberuf in der Region Drohobytsch in Jahren 1914-1921
  • Gesellschaftliche Einrichtungen in der Region.
  • Bildung in der Periode 1921-1939
  • Bildung in der Nachkrigszeit.
  • Lehrberuf in den 50-70 Jahren.
  • Lehrer der Diaspora in der Region Drohobytsch.
  • B. Lepkyj und Region Drohobytsch.

Im Museum kann man sich Klassen- und Lehrbücher aus dem Jahr 1918, alte Zeitungen, eine Kopie der ersten Lehrerzeitung der Region Drohobytsch ansehen. Exklusiv sind soche Archivdokumente wie Kopien der Befehle über Ernennung zur Dienststellung der Lehrer und Befehle über Verhaftungen in der Nachkriegszeit. Es gibt auch Originale der Klassenbücher aus dem Jahr 1947 mit den Stempeln von den Organen des Innenministeriums der UdSSR/KGB.


In der Abteilung "Lehrerberuf in den Jahren 1970-1990" sind Fotomaterialien über alle Lehrerdynastien der Region besonders und Alben mit der Geschichte der Schulen von Drohobytsch.
Dem Museum wurde der Titel "Volksmuseum" verliehen.

Öffnungszeiten:
9:00-14:00, am Sa. und Sa. geschlossen.
Preis pro Eintrittskarte:
Frei.
Preis pro Führung:
Die Ausflüge werden kostenlos durchgeführt.
Kontakte:
Lwiwer Gebiet
Rajon Drohobytsch
Dorf Lischnja, Schule

Tel.: +38 (03244) 2-33-71
Anreise:
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Nach Drohobytsch mit dem Zug, Vorortszug oder mit dem Bus fahren. Von Drohobytsch mit dem Bus Drohobytsch-Nahujewytschi oder Drohobytsch-Sambir bis zu Lischnja fahren, neben der Schule am Ende des Dorfes aussteigen.
Detaillierte Information über den öffentlichen Verkehr.

Mit dem Auto
Aus der Seite von Drohobytsch durch das Dorf fahren. Am Ende des Dorfes Lischnja laut dem Wegweiser Richtung Nahujewytschi abbiegen, gleich auf der rechten Seite gibt es eine Schule, in der sich das Museum befindet.
GPS:
49.37927  23.45568  convert to dd°mm'ss"
 

Einer der Hauptprinzipien des Katalogs Karpaty.info besteht darin, das die ganze Information über Erholung in den Karpaten von unseren Mitarbeitern regelmäßig überprüft wird.
Notwendige Korrekturen werden in die Internetseite im Laufe von 1 bis 2 Arbeitstagen eingetragen.

Wir sind dankbar, dass Sie Ihre Rücksicht auf Ungenauigkeit der Information genommen haben. Für genauere Bearbeitung Ihres Schreibens geben Sie bitte an, welche Information war falsch:

 
 
 
 

Bitte präziser beschreiben *

Email   

Vielen Dank für Ihre Hilfe!